StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Community Rollenspiel Wetter (Un)Wanted
Willkommen auf Lost Paths!
Unser Forum setzt auf eine offene Community,
welche neue Mitglieder immer mit Freuden in
ihre Reihen aufnimmt. Mit unserem Forum
wollen wir Wolf-Fans zusammenbringen und
sie in eine interessante Art des Rollenspiels
entführen, die sie so schnell nicht vergessen
werden!

Zudem besitzen wir einen Gast-Account!
Name: Loner
Passwort: Yukon17

Unser Discord-Server
Das RPG hat noch nicht begonnen!

Unsere Wölfe (10)
Fähen: 5 | Rüden: 5
Im Rudel: 8 | Einzelgänger: 2
Lupari:6 | Devaki: 4

Zeitrechnung
1. Sonnenzyklus | 1. Mond
Woche 1 | Tag 1

Tageszeit: Morgen | Jahreszeit: Sommer
Mondphase: zunehmender Halbmond
Yukon Mountains
Die Berge Yukons werden im Laufe des Tages
ein wenig ungemütlich. Am Morgen gibt es
noch viel Sonne, aber zum Abend hin kommen
immer mehr Wolken auf. Der Wind führt zu
kühlen Temperaturen um die 12°C.

Yukon Forest/Yukon Riverside
Der Tag ist überwiegend sonnig und warm bei
Temperaturen um die 22°C. Im Laufe des Ta-
ges ziehen vereinzelt Wolken auf, auf offenen
Flächen weht eine leichte Brise.
Wir benötigen noch einige Wölfe für
den Rollenspiel-Start!

Uns fehlen noch jeweils mindestens ein Beta
in Orions Rudel und Takotas Rudel. Ebenfalls
fehlen uns dort jeweils noch mindestens 2
Deltas
, weshalb wir euch bitten würden keine
Welpen/Gammas
zu erstellen! Auch
fehlen uns noch mindestens 2 Einzelläufer
(hierzu zählen auch Verstoßene).

Bitte beachtet dies, wenn ihr einen Charakter
erstellen wollt!

Austausch | 
 

 Lupari und Devaki - Genauere Erläuterung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
avatar
Administrations-Account

 
Anmeldedatum :
06.08.17
Spuren :
35
WolfCoins :
0
 

Die Spur "Lupari und Devaki - Genauere Erläuterung" wurde  Fr 1 Sep 2017 - 22:02 hinterlassen.

Lupari und Devaki - Genauere Erläuterung
Da bereits nach einer genaueren Definition der Devaki gefragt wurde und auch die normalen Wölfe (Lupari) in unserem RPG kleine Unterschiede zu den wirklich existierenden Wölfen aufweisen, wird nun dieser Thread eröffnet, um euch genauer über die zwei Wolfformen aufzuklären, damit ihr euren Steckbriefen schöne Details geben könnt! (:


Lupari
Die Lupari (auch "Die Reinen" oder "Die Unbefleckten") sind die normalen Wölfe des RPGs und besitzen keine besonderen Fähigkeiten, wie es bei den Devaki der Fall ist. Sie leben ganz normal in Rudeln oder alleine als Einzelgänger und sind somit in ganz Yukon verteilt. Sie glauben an den Großwolf Tatkret und an Tatkrets Lande, einen paradiesähnlichen Ort, den man - laut Legende - finden kann, indem man einfach nur dem Mond folgt.

Größe: 80 - 95cm (Ausgewachsener, Schulterhöhe)
Länge: 100 - 170cm (Ausgewachsener)
Gewicht: 30 - 90kg (Rüden) | 25 - 70 kg (Fähen)
Lebenserwartung: bis zu 15 Jahre (Rüden) | bis zu 20 Jahre (Fähen)
Vorhandensein eines inaktiven Devaki-Gens: Manche Lupari tragen ein inaktives Devaki-Gen in sich. Dieses macht sie nicht zu einem Devaki, da sie sich niemals in ihrem Leben verwandeln werden, jedoch kann es in seltenen Fällen die Lebensdauer des Lupari auf die eines Devaki erhöhen, ohne, dass der Wolf den Qualen des Devakidaseins ausgesetzt ist. Wölfe mit einem solchen Gen merken nicht, dass sie es in sich tragen, da es sich wenn überhaupt eben an der Lebensdauer bemerkbar macht. Nur Welpen, bei denen beide Elternteile Devaki sind, können dieses inaktive Gen in sich tragen und erhalten dadurch weder Vor- noch Nachteile.



Devaki
Die Devaki sind eine Form von Werwölfen, allerdings nicht, wie üblich, Menschen, welche zu Wölfen werden, sondern Wölfe, die zu Bestien werden. Von den Lupari werden sie (in Geschichten) auch "Die (mit Blut) Befleckten (Monster)" oder "Die Unreinen" genannt. Sie verwandeln sich jeden Vollmond für wenige Minuten bis mehrere Stunden in einen auf den Hinterbeinen, leicht gekrümmt laufenden Werwolf mit scharfen Reißzähnen. Die meisten Devaki können diese Verwandlung nicht kontrollieren, manche hingegen haben gelernt, sogar außerhalb der Vollmondnächte eine kontrollierte Verwandlung hervorrufen zu können - diese hält aber maximal für eine Stunde an. In ihrer Werwolfform sind die Devaki blutrünstig und bringen jeden Wolf um - oder versuchen es zumindest - der sich in ihrer Nähe aufhält, wobei es auch dazu kommen kann, dass sie ihn wie ein Beutetier verspeisen. Meist bleiben die Leichen der Wölfe aber einfach unberührt liegen. In ihrer normalen Wolfform gleichen sie den Lupari und sind nicht von diesen zu unterscheiden, was ihnen einen großen Tarnungsvorteil verschafft.
Devaki können Ihresgleichen nicht erkennen, wenn diese sich in ihrer normalen Wolfsform befinden - es seidenn, die beiden Devaki haben sich das Vorhandensein ihres Gens gegenseitig erzählt. Potenziell ist also auch ein Devaki in normaler Wolfsform für den Devaki in Werwolfsform ein gefundenes Fressen und solange er sich nicht unter Kontrolle hat, bleibt das auch so, obwohl sie sich vielleicht kennen. Auch unter Devaki in der Werwolfform können blutige Streitigkeiten entstehen, vor allem dann, wenn es sich um Devaki handelt, die so gut wie gar keine Kontrolle über ihren Körper haben oder, wenn es sich um Streitigkeiten um Beute handelt.

Größe: 130 - 170cm (Verwandelt)
Gewicht: 75 - 115kg (Verwandelt)
Lebenserwartung: bis zu 20 Jahre (Rüden) | bis zu 25 Jahre (Fähen)

Vererbung des Gens: Das Devaki-Gen kann plötzlich in einer Abstammungslinie auftreten, auch wenn es im Stammbaum vorher keinen Träger des Gens gab, da es aufgrund einer Mutation entsteht. Jedoch gibt es verschiedene Formen des Devaki-Gens. Zum einen gibt es das aktive Gen, welches die normale Form der Devaki entspricht. Diese Form führt zu den Verwandlungen im Laufe des Lebens des Devaki. Allerdings gibt es auch ein inaktives Gen, welches meist die Wölfe in sich tragen, deren Eltern beide das Devaki-Gen in sich tragen. Hier wird zwar das Gen vererbt, allerdings verwandelt sich ein Wolf mit dem inaktiven Gen nie in seine Werwolfform, was ihm zu einem einfachen Lupari macht. Hin und wieder tritt bei diesem inaktiven Gen jedoch die erhöhte Lebensdauer bei dem Wolf auf - dies ist allerdings sehr selten.

Zeitpunkt der ersten Verwandlung: Zwischen dem 3. und 7. Lebensjahr - erfolgt in diesem Zeitraum keine Verwandlung, ist das eigentlich vorhandene Gen inaktiv und der Devaki hat niemals die Chance, an Vollmond zum Werwolf zu werden. An seiner erhöhten Lebenserwartung ändert sich aber nichts.

Ablauf der ersten Verwandlung:
Die erste Verwandlung eines Devaki in einen Werwolf ist besonders schmerzhaft. Zwar haben die Devaki auch so bei jeder Verwandlung leichte Schmerzen und sind danach erschöpft, doch diese Symptome sind bei ihrer ersten Verwandlung noch um einiges ausgeprägter, da sich der Körper erst an den anderen Körperbau anpassen muss. Bereits einige Minuten vor Beginn der Verwandlung, leiden die Devaki in dieser Nacht an starkem Hecheln, fieberähnlicher Körperwärme und Zitteranfällen. In dieser Nacht erfolgen bei dem Devaki mehrere Verwandlungen in einen Werwolf, welche von Mal zu Mal länger anhalten. So kann es passieren, dass sich der Devaki im Laufe seiner ersten Verwandlungsnacht bis zu 50mal in einen Werwolf und wieder zurück verwandelt, was besonders kräfteraubend ist. Seine unkontrollierte Kraft und sein Blutdurst können in dieser Nacht noch nicht benutzt werden, da die Verwandlungen dafür zu kurz andauern. Man kann also sagen, dass ein Devaki in dieser ersten Nacht für andere Wölfe ungefährlich ist.
Für den Devaki selbst hingegen besteht ein Risiko von bis zu 10% (meist aber nur ca. 2%), dass er an den Qualen dieser Nacht verstirbt - das hängt von Alter und der Robustheit des Wolfes ab. Die Verwandlungen fügen dem Wolf jedes Mal leichte bis mittelschwere Verletzungen zu, die aber nach wenigen Minuten wieder verheilt sind. Sind die Verletzungen jedoch zu stark, wird der Devaki unter qualvollen Schmerzen verbluten.
 


Dieser Account ist lediglich ein Administrations-Account!
Private Nachrichten an diesen Account werden ignoriert.
Wende dich also immer an einen Alpha, Beta oder Delta!
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lost-paths.forumieren.de
 
Lupari und Devaki - Genauere Erläuterung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Suche] Star Wars Armada Missionskarten Deutsch
» Bevor ein JobCenter einem Alg II-Empfänger gegenüber entsprechend § 15 Abs. 1 Satz 6 SGB II einen Eingliederungsverwaltungsakt, der dem Betroffenen besondere Verpflichtungen auferlegt, erlässt, hat der SGB II-Träger gemäß § 24 Abs. 1 SGB X dieser
» [Armada] Erlösung/Redemption Titel
» Sozialrechtliches Verwaltungsverfahren - Kostenerstattungsanspruch nach § 63 SGB X - kein Erlöschen durch Aufrechnung mangels Aufrechnungslage - kein Zurückbehaltungsrecht nach § 273 BGB

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lost Paths :: "Lost Paths" Vorbereitung :: Informationen-
Gehe zu: